Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Drucken
 

Erfolgreiches Bike-Team unterwegs im Landkreis Tirschenreuth

Dreitagestour als Schuljahresabschluss
und Vorbereitung auf das Landesfinale Mountainbike in Uffenheim.

 

Das Bike-Team der Mittelschule Kemnath hat sich mit einer hervorragenden Leistung in der Altersklasse Jungen 3 (Jg. 2000-2001) beim Bezirksfinale Mountainbike für die Regierungsbezirke Oberfranken, Mittelfranken und Oberpfalz für das Landesfinale Bayern in Uffenheim qualifiziert. Und dies mit einem 2. Platz von neun angetretenen Mannschaften aller Schularten. So liesen die Kemnather die Mannschaften aus Lauf, Weiden, Bayreuth, Erlangen, Hiltpoltstein, Nürnberg und Sulzbach-Rosenberg hinter sich.

 

v.l.: Nico Buchka, Jonas Kaufmann,Tobias Schupfner und
Lukas Hösl holen sich den zweiten Platz.

 

rainiert wird die Gruppe von Förderlehrer und Radsporttrainer Bodo Götz. Wichtige Betreuer waren Amelie Götz und Sophie Heser. Dieses Team führte die Radsportgruppe( drei Mädchen und acht Jungen der Klassen 5-9) dann auch über drei Tage durch den Landkreis Tirschenreuth. Amelie Götz und Sophie Heser wechselten sich dabei mit dem Fahren des Begleitfahrzeuges ab.


Viel zu sehen gab es bei der abwechslungsreichen Dreitagestour auf 140 km rund um den Landkreis.

 

Die erste Etappe führte die jungen Mountainbiker über Kulmain, Pullenreuth, Waldershof, Pechbrunn zur ersten Übernachtung ins Naturfreundehaus Mitterteich. Großes Highlight war an diesem Tag die Betriebsführung bei CUBE-Fahrräder in Waldershof. Produktmanager Frank Greifzu zeigte den Kemnathern u.a. Laufradherstellung, Fahrradmontage, Prüflabor und E-Bike Montage. Besonders beeindruckt waren die Schüler von den federleichten Carbon-Fahrradrahmen. CUBE unterstützt die Radsportgruppe auch materiell schon seit 1997. Egal ob günstige Teamfahrräder oder Fahrradtrikots- und Hosen.

 

Die Radsportgruppe auf dem Steinwaldradweg kurz hinter Waldershof

 

Auf der Königsetappe, am Dienstag, passierten die jungen Atlethen die Mineralquellen Kondrau, die Klosterstadt Waldsassen und die Kreisstadt Tirschenreuth. Über die malerische Fischhofbrücke ging es zur Mittagspause auf das ehemalige Gartenschaugelände/Tirschenreuth des Vorjahres.

 

Vor der Basilika in Waldsassen

Auf der Fischhofbrücke in Tirschenreuth

 

Die Strecke führte nun weiter an der Burg Falkenberg vorbei ins Waldnaabtal. Hier auf dem Wanderweg waren die Mountainbiker in ihrem Element. Über Stock und Stein ging es zur nahen Jugendherberge Tannenlohe. Die bekannt hervorragende Küche versorgte die Jugend mit Bergen von Nudeln und Salat. Nach der ersten langen „Fußballnacht“ in Mitterteich fielen die Sportler nun ausgepowert in ihre Betten.

 

Die letzten vierzig Kilometer in drei Stunden mit Pausen.


Auf der Schlussetappe zeigte sich wie gut die Gruppe sich eingefahren hat und nun auch flottes Tempo in Doppel und Einzelreihe, trotz erheblicher individueller Leistungsunterschiede, problemlos meistert.Von der Jugendherberge Tannenlohe rollten die Biker nun wieder hinunter in das Waldnaabtal in Richtung Windischeschenbach. Die Gruppe verlies bei der Begegnungsstelle Haus Johannisthal die Waldnaab und fuhr weiter über Naabdemenreuth, Erbendorf und Waldeck um pünktlich zu Mittagszeit die Mittelschule Kemnath zu erreichen. Als letztes Radsportevent steht nun noch das Landesfinale Mountainbike am 11./12. Juli im unterfränkischen Uffenheim aus.